Digitalisierung der Energiewende – Auswirkungen für Handwerksbetriebe

23.10.2019 | 15:30 - 18:00 Uhr

Darum geht´s: Das „Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende“ enthält einige Punkte, die besonders gewerblich genutzte Gebäude betreffen. Damit sind also auch zahlreiche Handwerksbetriebe aufgefordert, sich mit dem Thema zu befassen. Die alten Stromzähler haben ausgedient, der Einzug neuer digitaler Messysteme steht bevor. Der Betrieb dieser Messsysteme kann Umrüstungen der bestehender Zählerplätze zur Folge haben. In diesem Vortrag werden die wesentlichen anstehenden Herausforderungen aus dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende angesprochen. Wer ist betroffen? Was ändert sich? Welche Maßnahmen können für den Betrieb daraus entstehen? Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen? Welche Rolle spielen Smart Home / Smart Building-Technologien? Wie (IT-)sicher ist die Kommunikation der Messsysteme? Diese und natürlich auch Ihre eigenen Fragen werden im Rahmen dieses Vortrags beantwortet. Zielgruppe: Inhaber und Führungskräfte aus Handwerksbetrieben aller Gewerke. Ihr Nutzen: Sie können abschätzen, welche Auswirkungen der Einsatz moderner Messsysteme auf den eigenen Betrieb haben kann. Außerdem kennen Sie die Ziele der digitalen Energiewende und können sich bereits jetzt darauf vorbereiten, um spätere Überraschungen zu vermeiden. Inhalte: • Wer ist konkret von der Umrüstung der Messsysteme betroffen, und wann? • Was ändert sich? • Welche Maßnahmen können für den Betrieb daraus entstehen? • Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen? • Welche Rolle spielen Smart Home/ Smart Building-Technologien? • Wie (IT-)sicher ist die Kommunikation der Messsysteme

Referent

Dipl. Ing. Dieter Ommen

Ort

wird noch bekanntgegeben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier zur Veranstaltung an.